Zaubersand

 Da dieser Zaubersand sehr beliebt ist bei den Kleinen in meinen Kursen, will ich das Rezept mit euch Teilen. Es braucht nämlich nicht viel an Zutaten und ist schnell selber gemacht.

 

Ihr braucht Mehl und z. B. Speise- oder Babyöl, mischt es in einer Schüssel mit dem Verhältnis 7 Teile Mehl und 1 Teil Öl.
Dann knetet ihr es mit den Händen durch. Nach Lust und Laune könnt ihr auch Lebensmittelfarbe hinzu fügen. 
Wenn man den Sand anfasst, fühlt er sich eher wie ein sehr lockerer Kuchenteig an. Wird er geknetet/gedrückt/gerollt, dann bekommt er eine festere Konsistenz, bleibt aber trotzdem krümelig. Zwar funktioniert der Sand nicht ganz genau wie das Originalprodukt, aber mit einigen Abstrichen hat man trotzdem ein paar Tage Spielspaß und ist bedenkenlos für kleine Babys. 
Ich habe es meinen Kindern damals immer am Tisch auf einen großen Tablett angeboten oder in der Badewanne. So wurde es nicht im ganzen Raum verteilt.
Wenn es draußen kalt oder verregnet ist und eine Sandkiste nicht besucht wird, bietet sich der Spaß dann daheim an. 

Babykekse

 Diese Kekse gehen sehr schnell und daher auch super mit sehr Kleinen zusammen zu machen. Mir hat es immer viel spaß gemacht, sie mit meinen Kleinen zu machen. Wir haben ja die Zwergensprache angewendet und da war es auch schön, die Zeichen in den Ausstechformen anzuwenden und sie so spielerisch zu lernen. 

 

Ihr braucht:
- 250g Vollkornmehl
- 125g Mus (je nach Wunsch Apfel, Marille, Birne, ...)
- 75g Kokosöl
- 1 TL Backpulver
- 2 Stangen Vanilleschotten oder 2 TL aus der Mühle

Jetzt verarbeitet ihr alle Zutaten zu einem Teig, rollt ihn aus und stecht Förmchen aus. Dann kommen die ausgestochenen Formen auf ein Backblech und kommen für ca. 15 Minuten bei 180°C Heißluft in den Backofen. 

Feuchttücher

Feuchttücher selbst herstellen geht ganz einfach.
Da ich viel auf Nachhaltigkeit achte, bin ich damals auf das Rezept für alternativen zu Feuchttüchern gestoßen und möchte es sehr gerne mit euch teilen. Es geht schnell und ist auch sehr einfach. 

 

Ihr braucht:
 - 100ml Rosenhydrolat (Apotheke)
- 50ml Mandelöl
- 1 Sprühflasche (dunkles Glas)

Füllt die Zutaten in die Sprühflasche und fertig ist es. 
Bei Bedarf einfach aufs Klopapier sprühen. Vor Gebrauch müsst ihr es kurz schütteln. Das Klopapier „bröselt“ auch nicht, nachdem es eingesprüht wurde. 

Für unterwegs hatte ich in der Wickeltasche immer eine kleinere Flasche und für zu Hause eine größere.